Der Initiator des Hademar "Haus der Musik" in Laaber stellt sich vor

Mein Name ist Thomas Dürr. Ich bin 1967 in Kelheim geboren, im beschaulichen Ort Painten aufgewachsen und mein Leben ist seit dem Säuglingsalter von Schwingungen und Schallwellen geprägt. In meiner Familie wird seit Generationen musiziert und gesungen.

Ich beschäftige mich schon mein ganzes Leben lang mit Musik - alle möglichen  Stilrichtungen - und durch das mir glücklicherweise in die Wiege gelegte Talent und mit dem notwendigen Fleiß und Engagement kann ich heute mit sehr vielen Musikinstrumenten aller Instrumentengruppen gut umgehen. Zusätzlich zu dieser praktischen Erfahrung verfüge ich über das notwendige Fachwissen, um die Geschichte,  Hintergründe, Techniken usw. verständlich erklären zu können. Dieses Wissen eignete ich mir durch jahrelanges Studium von Fachliteratur und durch eigene Forschungen und Experimente an. So habe ich im Laufe der Zeit für meine Vorführungen ein Konzept entwickelt, das man als "musikalische Reise durch die Zeit und Kulturen" bezeichnen kann. In einem ca. 2-stündigen, aber sehr kurzweiligen Vortrag mit vielen klangvollen Beiträgen (es kommen 50 Musikinstrumente und Klangerzeuger zum Einsatz) nehme ich die Anwesenden auf diese Reise mit und binde sie auch  aktiv mit ein. So entsteht eine ganz besondere Atmosphäre, die meine Teilnehmer bzw. Zuschauer und -hörer offener für fremde Kulturen werden lässt und auch allgemein Toleranz fördern kann. Durch meine Erklärungen zu Bau, Herkunft, Spieltechnik etc. und durch das zusätzliche so genannte "Live-Erlebnis" beim Musizieren lernt der Besucher auf eine direkte Art und Weise verschiedene Musikinstrumente und musikalische Zusammenhänge kennen.

Damit das HADEMAR - Haus der Musik in Laaber dauerhaft für alle  interessant bleibt, möchte ich in einem gewissen Turnus immer wieder ein neues Programm vorstellen. Hierbei werde ich unterschiedliche musikalische Themen und Schwerpunkte für Interessierte verständlich aufbereitet vorstellen. Es sollen Menschen aller Gesellschaftsschichten angesprochen werden. Beispielhaft könnte man hier folgende Themen nennen:
Intuitives Singen, experimentelles Musizieren, Atemtechniken für Gesang und Stimmbildung,  aber auch Aufnahmetechnik, Tontechnik  und viele mehr.

Als eine besonders wichtige Aufgabe sehe ich das Heranführen unseres Nachwuchses an die Musik und das Vermitteln von Freude und Spaß beim Musizieren, sowie die Förderung eines Gemeinschaftsgefühl.

Mit dem HADEMAR - Haus der Musik habe ich einen Ort geschaffen, an dem man sich wohl fühlen und der Welt der Musik voll hingeben kann. Ich wollte im wahrsten Sinne des Wortes einen "Himmel voller Geigen" schaffen. Wer das HADEMAR - Haus der Musik betritt, kann die verschiedensten Musik-Instrumente nicht nur in Vitrinen und hinter Glas bestaunen; hier passiert Musik zum Anfassen und Anhören. Eine bessere Art des Entspannens und Urlaub-Machens kann ich mir nicht vorstellen.

Ich lade Sie also herzlich ein, dabei zu sein, meine Instrumentensammlung zu besichtigen und eine meiner multiinstrumentalen Musikvorführungen zu erleben.